Was ist indianisches natürliches Reiten?

Die tiefe Verbundenheit mit dem Lebewesen Pferd, mit und von ihm zu leben, es als wichtigen Teil des eigenen Lebens und der Natur zu erkennen und in enger Beziehung mit ihm zu sein – das sind wichtige Merkmale der alten Reitervölker wie Indianer, Mongolen etc. Sie benutzten oft keine Hilfsmittel zum reiten wie wir sie heute kennen (Trense, Kandarren, Ausbindezügel, Martingal etc. etc.). Sie konnten ihre Pferde perfekt lenken und beherrschten sie jederzeit. Dies war im Kampf überlebenswichtig! Das Leben des Reiters konnte von der Beziehung zum Pferd abhängen. Deshalb massen sie einer guten Beziehung zum Pferd besondere Bedeutung zu. Ihnen war klar, dass sich ein Pferd nicht durch technische Hilfsmittel kontrollieren lässt, sondern nur durch geschickten und artgerechten Beziehungsaufbau. Heute wird dieses Wissen zum Glück wieder entdeckt und gut vermarktet. Erstaunlicherweise glaubt trotzdem die Mehrheit der Reiter, ein Pferd lasse sich ohne Gebiss im Maul nicht lenken, geschweige denn stoppen…
Dieses Selbstverständnis im Umgang mit dem Pferd lässt sich perfekt kombinieren mit den Reitlehren der sogenannten klassischen Meister. Sie verstanden das Reiten und die Erziehung eines Pferdes als Kunst.

Beim Indianischen Reiten steht ein Gefühl fürs Pferd zu entwickeln im Mittelpunkt. Wir haben die besten Erfahrungen gemacht, wenn die Pferde ohne Trense geritten werden. Nicht selten, weil die Reiter zu Beginn ihrer Ausbildung zu viel am Zügel ziehen und somit das Pferd im Maul verletzen würden, wenn es eine Trense trägt. Ebenso setzen wir keine Peitsche ein für die Aufforderung, sich vorwärts zu bewegen. Und jeder Reiter sollte einmal die Erfahrung gemacht haben, ein Pferd mit einem Halsring zu reiten. Bei uns kommen Sie in den Genuss Pferde ohne Zügel reiten zu können!

Das Indianische Reiten basiert auf der Kenntnis der natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnisse der Pferde. Erst durch dieses Wissen wird Verständigung zwischen Mensch und Tier möglich. So können auch bei der Korrektur "schwieriger" Pferde grossartige Erfolge erzielt werden.
Echtes Horsemanship kann nur auf der Grundlage einer engen Beziehung zum Pferd und gegen-seitigem Respekt und Vertrauen aufgebaut werden.

Entdecken und erleben Sie diese neue Dimension des Umgangs mit Pferden!
Mehr Harmonie - weniger Missverständnisse!

 

Geritten wird mit einem Schnur- oder Lederhalfter ohne Trense